Portraits
Photography Project “Wrinkles of Existence”

Growing old is a part of life, perhaps its most base. We are born, we age, and we one day die in a process natural, unalterable, and inevitable. Our only choices in the aging process are how we go about it.

Some people try to forestall or otherwise manipulate the process as it culminates in death. Wrinkles are undeniable reminders of our own mortality. As such, most people often fight them, employing facelifts, Botox, and other assorted techniques. They do anything to stop looking their age, seemingly oblivious to the fact that nothing makes one look older than trying for perpetual youth.

Others decide to celebrate the wisdom that is aging on a path of acceptance, self-awareness, and peace. These souls radiate vitality. They are open to growth and possibilities. Once masters of their own time, they rarely take themselves too seriously, instead enjoying chosen pursuits and environments. These are the people pictured here. Wrinkles of Existence is an ongoing portraiture series about aging and the choices we all face. Everyone you see is at least 70, many are older. Some are famous, some unknown, yet all have approached the inevitable on singular terms. All are inspirational, choosing to celebratelife rather than anticipate death. They’ve grown older honestly, with intent. Ultimately they’ve chosen to live rather than age, and their faces are testament to their choices.

Das Altwerden gehört zum Leben. Wir werden geboren, altern und sterben irgendwann. Das ist der normale Lauf und keiner kann es ändern. Doch wir können entscheiden, wie wir damit umgehen.

Aus Angst vor dem Alter versuchen manche den Prozess aufzuhalten, ihn zu manipulieren, denn die Falten erinnern uns täglich an die eigene Sterblichkeit. Um die Jugend zu konservieren wird gespritzt, geliftet, gelähmt. Alles ist erlaubt, nichts ist zu teuer. Dabei vergessen wir die Tatsache, dass uns kaum etwas älter und unglaubwürdiger macht als der verzweifelte Versuch jung auszusehen.

Andere dagegen wählen Reife und Weisheit und den Weg der Akzeptanz, Selbstbewusstsein und Frieden. Trotz Alter und Furchen im Gesicht strahlen diese Menschen ansteckende Lebendigkeit aus. Sie sind lernbegierig, neugierig, offen für Wachstum und neue Möglichkeiten. Sie nehmen sich selbst nicht zu ernst, dafür genießen sie umso mehr ihre kostbare Zeit. „Wrinkles of Existence“ ist ein Langzeit-Fotoprojekt über solche Menschen. Jeder hier ist mindestens 70 Jahre alt. Viele sind älter. Manche sind berühmt, andere nicht. Doch sie alle haben etwas gemeinsam. Sie haben beschlossen zu leben statt zu altern – authentisch, würdevoll, bewusst. Jedes dieser Gesichter ist ein Beweis dafür.

Opening: April 12, 2018, 18:00-22:00
Exhibition: April 13 – 21, 2018, 16:00-18:00
Showraum TROFEJAS, Wielandstr. 31, 10629 Berlin-Charlottenburg

Coming in 2018:
Wrinkles of Existence, l’embrasser Gallery, Paris